Stellungnahme der Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt

Zu den öffentlichen Äußerungen von Herrn Dr. Martin Rupps zum Projekt Landshut im Interview mit der Schwäbischen Zeitung vom 23. August 2018

Stellungnahme der Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt zu den öffentlichen Äußerungen von Herrn Dr. Rupps zum Projekt Landshut im Interview mit der Schwäbischen Zeitung vom 23. August 2018

Friedrichshafen, 23. August 2018 – Die Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt als Trägerin des Dornier Museums weist darauf hin, dass Herr Dr. Rupps keine Leitungs- und keine Sprecherfunktion innerhalb des wissenschaftlichen Beirates der geplanten Landshut-Ausstellung hat. Seine Äußerungen sind als Privatmeinung zu verstehen. Der wissenschaftliche Beirat ist ein im Hinblick auf die museale Gestaltung der Ausstellung beratendes Gremium.

Die Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt begrüßt, wenn sich Mitglieder des Beirates konstruktiv auch privat für das Projekt engagieren. Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen einem privaten, persönlichen Engagement auf der einen Seite - und der professionellen Konzipierung sowie der Finanzierung und Realisierung einer Ausstellung und eines Museums auf der anderen Seite.