Dankesbrief an die "Haefler" zur Landshut-Ankunft

Museumsdirektor David Dornier bedankt sich bei den Bürgern der Stadt Friedrichshafen für den würdigen Empfang der "Landshut" im Dornier Museum

Liebe Häfler,

als Direktor des Dornier Museums danke ich Ihnen, dass Sie der „Landshut“ am Wochenende einen würdigen Empfang bereitet haben. Die Landung mit Hilfe einer Antonow AN 124 hatten im Dornier Museum rund 4000 Zuschauer mitverfolgt. Sie hielten sich zum Teil stundenlang auf unserem Gelände auf, um auch noch mitzuerleben, wie die ehemalige Lufthansa-Maschine aus der Antonow herausgezogen und -gehoben wurde. Dieses gewaltige Interesse ermutigt uns.

Auch die Resonanz auf unsere Kurztalks mit den Zeitzeugen Co-Pilot Jürgen Vietor, der Geisel Diana Müll sowie dem GSG 9-Mann Aribert Martin zeigt uns, dass die Ereignisse des Deutschen Herbstes im Jahr 1977 nach wie vor die Menschen ansprechen. Ihre Aufmerksamkeit und Emotionalität sprachen für sich.

Mit Ihren großzügigen Spenden leisten Sie außerdem einen Beitrag für den Unterhalt der zukünftigen Präsentation der Landshut. 10.000 Euro sind allein am Tag der offenen Tür am Samstag hinzugekommen. Auch dafür sage ich: Herzlichen Dank! Das Spendenkonto wird bald schon die 100.000 Euro-Marke erreichen.

Das Interesse der lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Medien war gewaltig. Über 100 Journalisten haben dafür gesorgt, dass die Nachricht von der Landshut-Landung eine riesige Verbreitung fand. Auch diese Resonanz zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Die Medien-Vertreter konnten optimal mit Informationen und vor allem Bildern versorgt werden. Das dies möglich war, verdanken wir der Flughafen-Leitung und ihren Mitarbeitern. Ihre Kooperationsbereitschaft war großartig.

Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an mein Team. Neben dem laufenden Museumsbetrieb musste diese Mannschaft in nur acht Tagen diese Großveranstaltung organisieren. Das funktioniert nur mit hochmotivierten Mitarbeitern. Diese Leistung verdient Respekt und Anerkennung.

Für das gesamte Team des Dornier Museums ist dieser Zuspruch, diese Resonanz eine große Ermutigung, das Landshut-Projekt engagiert voranzutreiben. Unter Führung der Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, wird jetzt ein Ausstellungskonzept entwickelt, in dessen Mittelpunkt stehen wird, dass die Landshut ein Symbol für einen wehrhaften Staat ist, der sich nicht durch Terroristen erpressen lässt. Ich bin sicher, dass es gelingen wird, eine Ausstellung zu organisieren, die Sie, liebe Häfler, aber auch die vielen Menschen unserer Bodensee-Region interessieren wird.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren nächsten Besuch. Bleiben Sie uns gewogen,

Ihr

David Dornier